P1204460

Belonung – Wiederholung –  Konsequenz

Bei der Hundeerziehung geht es vor allem darum, das Verhalten des Tieres an die menschlichen „Spielregeln“ anzupassen. Denn wahlloses Anspringen fremder Personen oder das Jagen kleinerer Artgenossen im Park kann für den Hundehalter unangenehme Folgen haben. Eine gelungene Erziehung beginnt damit, als Halter klare Vorstellungen zu entwickeln, was der eigene Hund können soll, bzw. welche Verhaltensweisen erwünscht und unerwünscht sind.

Belohnungen sind besonderes wirksam

Hunde lernen am schnellsten, wenn die erwünschten Verhaltensweisen positiv durch eine Belohnung verstärkt werden. Das funktioniert ganz einfach durch kleine Leckerbissen, ausgiebiges loben oder streicheln. Entscheidend ist, dass die Belohnung sofort nach dem erwünschten Verhalten folgt. Denn liegen mehr als zwei Sekunden zwischen der erwünschten Aktion und der Belohnung, erkennt Ihr Hund den Zusammenhang nicht mehr. Lob, aber auch Bestrafung sollte immer durch die Stimme unterstützt werden. Gelobt wird am besten mit hoher, freundlicher Stimme. Bei unerwünschtem Verhalten sollte man sein Tier durch ein energisches, scharfes Ansprechen zurechtweisen, z.B. durch ein kurzes „Pfui“ oder „Nein“.

 Konsequenz gehört dazu

Australian terrier pup vom Schloß MordorJe stärker ein Hund sein Herrchen als Persönlichkeit wahrnimmt, desto leichter fällt die Erziehung. Denn Hunde suchen Bindungen, die ihnen Sicherheit und Zuneigung garantieren. Nur wenn sie ihr Herrchen als Persönlichkeit akzeptieren, sind sie bereit, ihre Interessen unterzuordnen und zu gehorchen. Dies erreicht man in erster Linie durch verlässliches Auftreten. In der Praxis heißt das z.B., ein „Sitz“ heißt „Sitz“. Hebt der Hund das Kommando von sich aus auf, bringen Sie ihn so lange wieder in die Sitzposition, bis Sie die Freigabe geben. Ein „mal darf er, mal darf er nicht“ gilt es unbedingt zu vermeiden. Zu einer Ausstrahlung, gehört auch eine überzeugende Körpersprache. Ein aufrechter Gang, verbunden mit klaren und einfachen Gesten macht es einem Hund leichter, sein Herrchen zu verstehen und ihm zu folgen.

Site door: Marco Bax